Nachrüsten von Klärbehälter oder Klärgrube

Rüsten Sie mit unserem innovativen cleani–Klär-System Ihre bestehende Klärgrube oder Klärbehälter zu einer vollbiologischen Kleinkläranlage um – professionell und preiswert.

Kann ein 3-Kammer-Klärbehälter entsprechend den neuen EU-Richtlinien umgerüstet werden?

Prinzipiell: Ja. In der Regel können alle Klärbehälter und Klärgruben auf eine neuwertige, den aktuellen EU-Richtlinien entsprechende, biologische Kleinkläranlage umgerüstet werden.

Insofern die bestehenden Klärbehälter die erforderlichen Wasserdichtheitsprüfungen standhalten können diese problemlos weiterhin genutzt werden. Eine Nachrüstung ist möglich. Einzige Ausnahme: Gemauerte Klärgruben sind generell nicht mehr zulässig. Diese sind nicht mehr genehmigungsfähig.

Wie hoch sind die Kosten für die Nachrüstung einer Klärgrube?

Insofern die Klärbehälter weiterhin nutzbar sind und den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, liegen die Kosten bei ca. 2.000,- EUR. Der Preis ist letztlich abhängig von der EW-Größe und notwendigen Zusatzarbeiten.

Welche Anforderungen müssen nachgerüstete Klärbehälter entsprechen?

Prinzipiell gilt: Nachgerüstete Hauskläranlagen müssen die vorgeschriebenen Reinigungsklassen einhalten – in der Regel Reinigungsklasse C.

Alte Klärgruben, bzw. Klärbehälter müssen mindestens die nachfolgenden Anforderungen nachkommen, um auch weiterhin betrieben werden zu können:

  • Die Klärbehälter dürfen keine Korrosion ausweisen
  • Die Klärbehälter müssen die entsprechende Größe aufweisen
  • Wasserdichtheit nach außen (Dichtheitsprüfung entsprechend DIN 4261-1)
  • Wasserdichtheit der Trennwände untereinander (bei Mehrkammergruben)
  • Zugangsöffnung mindestens 60 cm

Ist die Sanierung alter Klärbehälter möglich?

Alte Klärgruben und -behälter können saniert werden, sollten diese nicht die erforderliche Wasserdichtheit mehr vorweisen. Die Sanierung sollte von einem spezialisierten Fachbetrieb vorgenommen werden. Sollte eine Sanierung Ihrer Klärgrube notwendig sein, übernehmen wir dies gerne für Sie.

Welche Kosten entstehen für die Sanierung einer Klärgrube?

Die Kosten der Sanierung des Klärbehälters sind abhängig von der Größe der Klärgrube und dessen Zustand. Als grober Richtwert sollte man von ca. 200,- EUR bis 250,- EUR ausgehen. Hinzu kommen noch die Kosten für die Dichtheitsprüfung, welche zwischen 100,- EUR und 200,- EUR liegen.

Wie lange dauert die Nachrüstung einer Klärgrube?

Die Umrüstung eines existierenden Klärbehälters in eine vollwertige, vollbiologische cleani-SBR-Kleinkläranlage dauert in der Regel nur 1 bis 2 Tage - vorausgesetzt, der Klärbehälter muss nicht zusätzlich saniert werden.

Was kostet die Nachrüstung einer Klärgrube?

Unser Nachrüstbausatz beginnt bereits ab 2.000 € (inklusive Lieferung und Montage). Der individuelle Preis ist abhängig von der gewünschten Größe der Anlage (EW) sowie möglichen Zusatzarbeiten.

Sind die cleani-Kläranlagen zertifiziert?

Ja. Alle unsere Kleinkläranlagen sind selbstverständlich CE-zertifiziert und "made in Germany".

 

Nachrüstung Ihrer Klärgrube oder Ihres Klärbehälters

Sie betreiben eine 2-Kammer- oder 3-Kammer-Klärgrube und
wollen diese nachrüsten, bzw. umrüsten und modernisieren?
Dann sind Sie bei uns richtig!

Übermitteln Sie uns einfach online die Daten zu Ihrem aktuellen Klär-System.
Aus Basis Ihrer Angaben erstellen wir ein unverbindliches Angebot für
die Nachrüstung Ihrer Klärgrube
. Sie erhalten dieses in der Regel bequem per Email innerhalb von 24 Stunden.


Hauskläranlage nachrüsten

Nachrüstung

von Klärgrube oder Klärbehälter

Professionelle Umrüstung von Kläranlagen